📖[PDF] Die vielen Gesichter des Konsums by Michael Prinz | Perlego
Get access to over 750,000 titles
Start your free trial today and explore our endless library.
Join perlego now to get access to over 750,000 books
Join perlego now to get access to over 750,000 books
Join perlego now to get access to over 750,000 books
Join perlego now to get access to over 750,000 books
Die vielen Gesichter des Konsums
Die vielen Gesichter des Konsums
No longer available |Learn more
📖 Book - PDF

Die vielen Gesichter des Konsums

Westfalen, Deutschland und die USA 1850–2000
Michael Prinz
shareBook
Share book
pages
297 pages
language
German
format
PDF
unavailableOnMobile
Only available on web
No longer available |
Learn more
📖 Book - PDF

Die vielen Gesichter des Konsums

Westfalen, Deutschland und die USA 1850–2000
Michael Prinz
Book details
Table of contents
Citations

About This Book

Zu den typischen Erfahrungen europĂ€ischer USA-Reisender gehören Begegnungen mit den außergewöhnlichen Verlockungen einer weit fortgeschrittenen Konsumgesellschaft wie auch mit deren Schattenseiten: der OmniprĂ€senz des Kommerzes, einer extremen Autozentriertheit, oder der Verödung vieler InnenstĂ€dte. An diese Beobachtung anknĂŒpfend fragen die Autoren des Bandes, ob und wie weit Konsumenten hierzulande an Gabelungen der Geschichte tatsĂ€chlich konsequent fremden Vorbildern wie den USA gefolgt sind. Muss der Weg in die moderne Konsumgesellschaft fĂŒr die EuropĂ€er gar als ein Aspekt kultureller und politischer AbhĂ€ngigkeit verstanden werden? Oder entstand die Konsumgesellschaft diesseits des Atlantiks, wie es neuere Untersuchungen nahelegen, ĂŒberwiegend aus eigenen Wurzeln und bildet die Konsumgesellschaft damit in ihrer aktuellen Gestalt durchaus ein charakteristisches Element von EuropĂ€izitĂ€t? Der letzte Teil des Bandes befasst sich ausfĂŒhrlich mit dieser Frage. Den Autoren geht es darum zu klĂ€ren, ob aus genuinen Traditionen und auslĂ€ndischen EinflĂŒssen am Ende vorbildfĂ€hige Modelle entstanden. Exemplifiziert wird dies am Beispiel einer Stadt in der Region Westfalen, die fĂŒr sich in Anspruch nimmt, stĂ€rker als andere den goldenen Mittelweg zwischen Tradition und konsumgesellschaftlicher Modernisierung gewĂ€hlt zu haben. Die Rede ist von der ehemaligen Provinzialhauptstadt MĂŒnster, die sich seit dem Jahr 2004 mit dem ihr von einer internationalen Jury verliehenen Titel "Die lebenswerteste Stadt der Welt" schmĂŒcken darf.

Read More

Information

Publisher
Verlag Ferdinand Schöningh
Year
2016
ISBN
9783657784158
Topic
History
Subtopic
Historical Geography
Edition
1

Table of contents