­čôľ[PDF] Der Sonnensucher. Konrad Wolf by Wolfgang Jacobsen | Perlego
Get access to over 750,000 titles
Start your free trial today and explore our endless library.
Join perlego now to get access to over 750,000 books
Join perlego now to get access to over 750,000 books
Join perlego now to get access to over 750,000 books
Join perlego now to get access to over 750,000 books
Der Sonnensucher. Konrad Wolf
Der Sonnensucher. Konrad Wolf
­čôľ Book - PDF

Der Sonnensucher. Konrad Wolf

Biographie
Wolfgang Jacobsen, Rolf Aurich
shareBook
Share book
pages
589 pages
language
German
format
ePUB (mobile friendly) and PDF
availableOnMobile
Available on iOS & Android
­čôľ Book - PDF

Der Sonnensucher. Konrad Wolf

Biographie
Wolfgang Jacobsen, Rolf Aurich
Book details
Table of contents
Citations

About This Book

Ein gro├čer Regisseur zwischen Subversion und Anpassung.Konrad Wolf, der Sohn des Schriftstellers und Arztes Friedrich Wolf, wurde mit Filmen wie "Der geteilte Himmel" (1964), "Ich war neunzehn" (1968) und "Solo Sunny" (1980) international bekannt. Seine ungew├Âhnliche Biographie, die hier erstmals auf der Grundlage intensiver Archivrecherchen sowie Gespr├Ąchen u.a. mit G├╝nter Grass, Eberhard Esche, Christa Wolf, G├╝nter Kunert und Markus Wolf vorgelegt wird, ist ein Spiegel deutsch-deutscher Geschichte. Kindheit im W├╝rttembergischen, Jugend im Moskauer Exil, R├╝ckkehr als Soldat der Roten Armee, Aufstieg zu einem der bedeutendsten deutschen Filmregisseure - wahrlich kein gew├Âhnlicher Weg. Als langj├Ąhriger Pr├Ąsident der Akademie der K├╝nste (1965-1982) pr├Ągte Konrad Wolf das Kulturgeschehen der DDR und pflegte Freundschaften u. a. zu Christa Wolf, Peter Wei├č, Luigi Nono und Jorge Semprun. Seine Filme erregten nicht nur wegen ihrer formalen Qualit├Ąt, sondern auch aufgrund ihrer politischen Fragestellungen international Aufmerksamkeit. So thematisierte er sowohl in seinem "Goya"-Film als auch in seinem gr├Â├čten Publikumserfolg in Ost- und Westdeutschland "Solo Sunny" das schwierige Verh├Ąltnis von K├╝nstler und Gesellschaft, das auch sein eigener Lebenszwiespalt war. Er starb 1982, bevor er seinen Film "Die Troika" realisieren konnte - sein Bruder, Stasigeneral Markus Wolf, trat 1989 mit seinem Buch ├╝ber die Geschichte dieses nichtgedrehten Films erstmals an die ├ľffentlichkeit.

Read More

Information

Publisher
Aufbau digital
Year
2018
ISBN
9783841216731
Topic
Media & Performing Arts
Subtopic
Film Direction & Production
Edition
1

Table of contents