­čôľ[PDF] Die Erben des Paulus by Rudi Seinsche | Perlego
Get access to over 700,000 titles
Start your free trial today and explore our endless library.
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Die Erben des Paulus
Die Erben des Paulus
Unavailable in your region
­čôľ Book - PDF

Die Erben des Paulus

Ein ewiges Evangelium in 12 B├Ąnden und 3 Sonderb├Ąnden. Neuauflage Bd. Nr. 9
Rudi Seinsche
shareBook
Share book
pages
86 pages
language
German
format
ePUB (mobile friendly) and PDF
unavailableOnMobile
Only available on web
Unavailable in your region
­čôľ Book - PDF

Die Erben des Paulus

Ein ewiges Evangelium in 12 B├Ąnden und 3 Sonderb├Ąnden. Neuauflage Bd. Nr. 9
Rudi Seinsche
Book details
Table of contents
Citations

About This Book

Das gesamte Erbe des Paulus f├Ąllt nun an die S├Âhne und T├Âchter des Vaters als die wahrhaftigen Erben zur├╝ck.Gab es denn ├╝berhaupt Jemanden, der sich in der Vergangenheit so etwas wie einen Pflichtteil vom Erbe des Paulus hat geben lassen? Die Thessalonicher? Diese ├╝bernahmen das Gebet ohne UnterlassTimotheus, Titus, Onesimus? Diese gingen leider ihre eigenen WegeDie Christenheit? F├╝r diese war Paulus nicht mehr als nur ein Apostel der Heiden Obwohl wir doch alle so gerne erben. Und Hauptsache ist, es ist ein Verm├Âgen. Was aber sollte man denn mit folgenden Erbe anfangen k├Ânnen: Armut im Geiste, Gebet ohne Unterlass, Gehorsam des Glaubens?Ich wei├č deine Werke. Siehe, ich habe vor dir gegeben eine offene T├╝r und niemand kann sie zuschlie├čen; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort behalten und hast meinen Namen nicht verleugnet.Offenbarung 3.8Siebentausend! Aber die Stadt ist umso vieles gr├Â├čer als siebentausend. Und die Weherufe ├╝ber Kapernaum, Chorazin und Bethsaida lassen Schlimmes erwarten.Und er sprach: Ach z├╝rne nicht, HERR, dass ich nur noch einmal rede. Man m├Âchte vielleicht zehn darin finden. Er aber sprach: Ich will sie nicht verderben um der zehn willen.1. Mose 18.32Mitten in einem Park von Bad Honnef begegnete mir zum ersten Mal einer der Erben des Paulus. Voll Heiligen Geistes, kontemplativ, ein wahrhaftiger J├╝nger und Hirte des Herrn. Und ich wusste auf einmal, warum die Stadt noch eine Chance erhalten w├╝rde. Dieser Erbe erz├Ąhlte mir, dass er den Herrn gesehen und ber├╝hrt hat, dass der Herr ihn in seine Arme genommen habe und seine schwere Krankheit sich mit und mit von ihm entfernt habe. Ihm war die Bibel in seiner Gesamtheit gel├Ąufig, die Mystiker bekannt, die Liebe, der Weg und der Heilige Geistes allgegenw├Ąrtig. Auch das Leiden Christi war ihm nicht neu. Wir erkannten uns gegenseitig als Erben, denn auch dieser wahrhaftige J├╝nger verstand das theologische Wort der Bibel aus einem philosophischen Betrachtungswinkel. Die kontemplative Anbetung im Geist und ein Leben der Anbetung in der biblischen Wahrheit bekannte er mit jedem seiner Worte. Er war in seinem Leben den Weg auf den Berg der Verkl├Ąrung gegangen. Zum ersten Mal bin ich also einem Erben des Paulus begegnet und nicht nur wie bisher J├╝ngern, die von dem Herrn mit auf den Berg genommen wurden, die aber leider nie etwas verstanden haben.

Read More

Information

Publisher
Books on Demand
Year
2017
ISBN
9783746027821
Topic
Theology & Religion
Subtopic
Religion
Edition
1

Table of contents