[PDF] Gustav Radbruch, Hans Kelsen und der Nationalsozialismus Zwischen Recht, Unrecht und Nicht-Recht by Taner Aydin | Perlego
Get access to over 600,000 titles
Start your free trial today and explore our endless library.
Start free trial
Join perlego now to get access to over 600,000 books
Join perlego now to get access to over 600,000 books
Gustav Radbruch, Hans Kelsen und der Nationalsozialismus
Gustav Radbruch, Hans Kelsen und der Nationalsozialismus

Gustav Radbruch, Hans Kelsen und der Nationalsozialismus

Zwischen Recht, Unrecht und Nicht-Recht
Taner Aydin
Start free trial
shareBook
Share book
pages
334 pages
language
German
format
PDF
unavailableOnMobile
Not available on the Perlego app

Gustav Radbruch, Hans Kelsen und der Nationalsozialismus

Zwischen Recht, Unrecht und Nicht-Recht
Taner Aydin
Book details
Table of contents

About This Book

Taner Aydin untersucht die Rechtsphilosophien der zwei bedeutendsten und wirkmächtigsten deutschsprachigen Rechtsdenker des 20. Jahrhunderts, Gustav Radbruch und Hans Kelsen, in Bezug auf ein zentrales lebensgeschichtliches Ereignis, das auch ihre Rechtsphilosophien auf die Probe zu stellen geeignet ist: die Erfahrung des Nationalsozialismus.Der Autor bringt dabei die Prämissen der jeweiligen Rechtsphilosophie mit den Äußerungen zum NS-Recht in Bezug. Bei Radbruch zeigt sich unter anderem, dass die Erfahrung des Nationalsozialismus zu einer Korrektur eines systemfremden Elementes seiner Rechtsphilosophie geführt hat. In Bezug auf Kelsen arbeitet der Autor heraus, dass dieser allzu leichtfertig allem NS-Recht umfassende Rechtsqualität zugesprochen hat.

Read More

Information

Publisher
Nomos Verlag
Year
2020
ISBN
9783748922100
Topic
Law
Subtopic
Law Theory & Practice
Edition
1

Table of contents