📖[PDF] Theodor Zlocisti by Albrecht Spranger | Perlego
Get access to over 650,000 titles
Start your free trial today and explore our endless library.
Join perlego now to get access to over 650,000 books
Join perlego now to get access to over 650,000 books
Join perlego now to get access to over 650,000 books
Join perlego now to get access to over 650,000 books
Theodor Zlocisti
Theodor Zlocisti
📖 Book - PDF

Theodor Zlocisti

Die multiplen Zugehörigkeiten eines Zionisten
Albrecht Spranger
shareBook
Share book
pages
424 pages
language
German
format
PDF
unavailableOnMobile
Only available on web
📖 Book - PDF

Theodor Zlocisti

Die multiplen Zugehörigkeiten eines Zionisten
Albrecht Spranger
Book details
Table of contents

About This Book

Als sich in den 1890er Jahren in Berlin die ersten national-jĂŒdischen Vereine grĂŒndeten, begeisterten sich nur wenige deutsche Juden fĂŒr zionistische Ideen. Einer, der dies frĂŒh tat, war Theodor Zlocisti (1874–1943). Als Kind einer aus Russland stammenden Familie in Ostpreußen geboren, wuchs Zlocisti im Berliner Scheunenviertel auf.Hier verlebte er seine Kindheit zwischen verschiedenen Welten: dem proletarischen Umfeld im Berliner Nord-Osten, der traditionell-orthodoxen Ausrichtung des Elternhauses, dem Einfluss osteuropĂ€isch-jĂŒdischer Kultur, aber auch dem Aufstiegs- und Integrationsstreben der Familie in Deutschland. Noch als SchĂŒler schloss er sich einem zionistischen Verein an und gehörte zu den Protagonisten der Bewegung im deutschen Kaiserreich. 1920 emigrierte er als einer der ersten deutschen Zionisten nach PalĂ€stina und ließ sich in Tel Aviv nieder.Auf den ersten Blick scheint Zlocistis Biografie damit geradezu linear verlaufen zu sein: Ein junger Jude, der Zionist wird und aus dem antisemitischen Europa nach PalĂ€stina auswandert. Doch diese teleologische Linie trĂŒgt und verdeckt die WidersprĂŒche, die sein Leben kennzeichneten. Im Mittelpunkt des Buches stehen deshalb multiple Zugehörigkeiten: Denn Zlocistis Leben war davon geprĂ€gt, dass er sich verschiedenen, teils widersprechenden Ideen und Gruppen zugehörig fĂŒhlte. Schon seine Zeitgenossen hatten deshalb Probleme ihn einzuordnen. Sein Zionismus ging zudem nicht einfach mit einer Abgrenzung von der nicht-jĂŒdischen Umwelt einher. Zlocisti sah sich vielmehr zeitlebens der deutschen Kultur verbunden – auch nach seiner Auswanderung.Diesen oft widersprĂŒchlichen Wegen spĂŒrt die Biografie nach. Sie gewĂ€hrt damit Einblicke in die Positionierungsmöglichkeiten deutscher Zionisten jenseits teleologischer Nationalgeschichtsschreibung und hilft, den deutschen Zionismus als ambivalentes und mit seiner deutschen Umwelt verwobenes PhĂ€nomen zu verstehen.

Read More

Information

Publisher
Neofelis Verlag
Year
2020
ISBN
9783958083738
Topic
History
Subtopic
Jewish History

Table of contents