📖[PDF] Statusakrobatik by Natalie Grimm | Perlego
Get access to over 700,000 titles
Start your free trial today and explore our endless library.
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Statusakrobatik
Statusakrobatik
📖 Book - PDF

Statusakrobatik

Biografische Verarbeitungsmuster von Statusinkonsistenzen im Erwerbsverlauf
Natalie Grimm
shareBook
Share book
pages
418 pages
language
German
format
PDF
availableOnMobile
Available on iOS & Android
📖 Book - PDF

Statusakrobatik

Biografische Verarbeitungsmuster von Statusinkonsistenzen im Erwerbsverlauf
Natalie Grimm
Book details
Table of contents
Citations

About This Book

Statusfragen erleben derzeit eine Renaissance durch die Pluralisierung von BeschĂ€ftigungsformen und den Anstieg atypischer BeschĂ€ftigung. Erreichte soziale Statuspositionen werden zudem seit der EinfĂŒhrung des SGB II wohlfahrtstaatlich nur noch begrenzt abgesichert. Erwerbsbiografische Statusturbulenzen sind im Zuge der Prekarisierung der Arbeitswelt zu einer Alltagserfahrung geworden, immer mehr Personen können ihren sozialen Status nicht (mehr) auf Dauer absichern. Diese Arbeit zeigt auf Basis biografisch-narrativer Panelinterviews individuelle Verarbeitungsweisen vermehrter Statusinkonsistenzen auf. Natalie Grimm befragt Personen unterschiedlichster sozialer Herkunft, welche sich als Statusakrobaten im Zeitverlauf zwar den verĂ€nderten Arbeitsmarktbedingungen anpassen, diese aber auch durch ihre jeweils spezifischen biografisch geprĂ€gten Handlungsmuster verĂ€ndern und prĂ€gen. Alle Interviewten leisten tagtĂ€glich spezifische Formen von Statusarbeit, ohne dass ihnen die arbeitsmarktpolitischen Rahmenbedingungen perspektivisch eine Auflösung ihrer Statusinkonsistenz ermöglichen. Sie investieren viel mit dem Ziel der Statusoptimierung, sie passen sich an zur Statusstabilisierung, sie externalisieren und protestieren im Kampf um Anerkennung und StatusrĂŒckeroberung oder orientieren sich mit dem Ziel, einen sozialen Status in der Erwerbsarbeitsgesellschaft zu erwerben. Denn trotz starker subjektiver Verunsicherungen bleibt Erwerbsarbeit fĂŒr die befragten instabil beschĂ€ftigten Personen die zentrale Statuszuweisungsinstanz, die ihnen ihren Platz in der Gesellschaft zuweist.

Read More

Information

Publisher
Herbert von Halem Verlag
Year
2016
ISBN
9783744511261
Topic
Social Sciences
Subtopic
Sociology
Edition
1

Table of contents