📖[PDF] Ich-Diskurse in Maxim Billers Prosa by Bettina Codrai | Perlego
Get access to over 700,000 titles
Start your free trial today and explore our endless library.
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Ich-Diskurse in Maxim Billers Prosa
Ich-Diskurse in Maxim Billers Prosa
No longer available |Learn more
📖 Book - PDF

Ich-Diskurse in Maxim Billers Prosa

Bettina Codrai
shareBook
Share book
pages
266 pages
language
German
format
ePUB (mobile friendly) and PDF
availableOnMobile
Available on iOS & Android
No longer available |
Learn more
📖 Book - PDF

Ich-Diskurse in Maxim Billers Prosa

Bettina Codrai
Book details
Table of contents
Citations

About This Book

Das Buch hat die Darstellung deutsch-jüdischer Identität in ausgewählten Prosatexten des zeitgenössischen, deutsch-jüdischen Autors Maxim Biller zum Thema. Seit 1989 ist jüdisches Leben in Deutschland «sichtbarer» und heterogener geworden. Das liegt maßgeblich an der veränderten Selbstrepräsentation vieler jüngerer Juden. In und mit seinen Texten Der gebrauchte Jude (2009), Esra (2003), Die Tochter (2000) und seinen Kurzgeschichten (1990/1994) bricht Maxim Biller – der kontroverseste Vertreter der sogenannten Zweiten Generation – mit den Tabus, die den Diskurs über deutsch-jüdische Identität nach wie vor bestimmen. Wie, warum und mit welchen Effekten er das macht, analysiert die Autorin mithilfe von Michel Foucaults Diskurstheorie und Judith Butlers Theorie der Performativität.

Read More

Information

Publisher
Peter Lang
Year
2015
ISBN
9783653975741
Topic
Literature
Subtopic
German Literary Criticism
Edition
1

Table of contents