📖[PDF] Unterschiedliche geldpolitische Transmissionsmechanismen und Stabilitaetskulturen als moegliche Ursache geldpolitischer Spannungen in der Europaeischen Waehrungsunion (Volume 36.0) by Torsten Gruber | Perlego
Get access to over 700,000 titles
Start your free trial today and explore our endless library.
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Join perlego now to get access to over 700,000 books
Unterschiedliche geldpolitische Transmissionsmechanismen und Stabilitaetskulturen als moegliche Ursache geldpolitischer Spannungen in der Europaeischen Waehrungsunion (Volume 36.0)
Unterschiedliche geldpolitische Transmissionsmechanismen und Stabilitaetskulturen als moegliche Ursache geldpolitischer Spannungen in der Europaeischen Waehrungsunion (Volume 36.0)
📖 Book - PDF

Unterschiedliche geldpolitische Transmissionsmechanismen und Stabilitaetskulturen als moegliche Ursache geldpolitischer Spannungen in der Europaeischen Waehrungsunion (Volume 36.0)

Torsten Gruber
shareBook
Share book
language
German
format
PDF
unavailableOnMobile
Only available on web
📖 Book - PDF

Unterschiedliche geldpolitische Transmissionsmechanismen und Stabilitaetskulturen als moegliche Ursache geldpolitischer Spannungen in der Europaeischen Waehrungsunion (Volume 36.0)

Torsten Gruber
Book details
Table of contents
Citations

About This Book

Der Übergang zur EuropĂ€ischen WĂ€hrungsunion (EWU) bedeutet fĂŒr die beteiligten Staaten die Aufgabe ihrer geldpolitischen SouverĂ€nitĂ€t. Konnten die nationalen geldpolitischen EntscheidungstrĂ€ger bislang auf die jeweiligen monetĂ€ren Erfordernisse und ZielprĂ€ferenzen ihrer Volkswirtschaften RĂŒcksicht nehmen, so muß die EuropĂ€ische Zentralbank ihre Entscheidungen an den Gegebenheiten des gesamten WĂ€hrungsgebiets ausrichten. Daher lassen sich die Bedingungen einer Übereinstimmung der monetĂ€ren Erfordernisse, einer Angleichung der geldpolitischen Transmissionsmechanismen und einer Konvergenz der ZielprĂ€ferenzen in den EWU-Staaten als zentrale Voraussetzungen fĂŒr den Erfolg der vergemeinschafteten europĂ€ischen Geldpolitik ableiten. Die ÜberprĂŒfung der ErfĂŒllung dieser Bedingungen dient somit als wesentliche Grundlage zur AbschĂ€tzung der ökonomischen Erfolgsaussichten der EWU.

Read More

Information

Publisher
Peter Lang International Academic Publishers
Year
2018
ISBN
9783631360507
Topic
Economics
Subtopic
Economic Theory

Table of contents