Finanzen fest im Griff
eBook - ePub

Finanzen fest im Griff

Mehr Geld fĂŒr mehr Leben, Aktienhandel & Investments, sparend Ziele erreichen, clever reich werden intelligent investieren, Finanzplanung & Altersvorsorge

Simone Janson, Simone Janson

  1. German
  2. ePUB (handyfreundlich)
  3. Über iOS und Android verfĂŒgbar
eBook - ePub

Finanzen fest im Griff

Mehr Geld fĂŒr mehr Leben, Aktienhandel & Investments, sparend Ziele erreichen, clever reich werden intelligent investieren, Finanzplanung & Altersvorsorge

Simone Janson, Simone Janson

Angaben zum Buch
Buchvorschau
Inhaltsverzeichnis
Quellenangaben

Über dieses Buch

Mit der 5. ĂŒberarbeiteten und verbesserten Auflage, herausgegeben von einem staatlich geförderten und an EU-Programmen beteiligten Verlag, Partner des Bundesbildungsministeriums, erhalten Sie das geballte Fachwissen renommierter Autoren (Übersicht in der Buchvorschau) und umfangreiche Addons sowie individuelle Beratung. Gleichzeitig tun Sie Gutes und unterstĂŒtzen nachhaltige Projekte. Denn gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeit ist es wichtig, den Überblick ĂŒber seine Finanzen zu haben. Schließlich arbeiten wir alle zu hart fĂŒr unser Geld als dass wir es uns am Ende durch die Finger rinnen lassen. Doch die Meinungen, was eine gute Geldanlage ist, sind geteilt: Es gibt u.a. Einzelaktien, Fonds, Gold, Immobilien und noch viele andere Möglichkeiten, die es dringend nötig machen, sich ausfĂŒhrlicher mit den eigenen Finanzen zu beschĂ€ftigen, da die allseits beliebten Sparguthaben durch die Inflation nur vernichtet werden. Daher können wir im Alltag mit der richtigen Finanzplanung viel Geld sparen und dieses dann gewinnbringend investieren. Mit seinem Konzept "Infos nach Wunsch" war der Verlag nicht nur an einem EU-geförderten Programm beteiligt, sondern wurde auch mit dem Global Business Award als Publisher of the Year ausgezeichnet. Daher tun Sie mit dem Kauf des Buches auch Gutes: Der Verlag engagiert sich finanziell und mit persönlichem Einsatz in gesellschaftlich relevanten Projekten wie Baumpflanz-Aktionen, der Stiftung von Stipendien, nachhaltige Wohnformen und viele weitere innovative Ideen. Das Ziel, Ihnen die bestmöglichen Inhalte zu Themen wie Karriere, Finanzen, Management, Recruiting oder Psychologie zu bieten, geht dabei weit ĂŒber die statische Natur traditioneller BĂŒcher hinaus: Das interaktive Buch vermittelt Ihnen nicht nur Fachwissen, sondern ermöglichen es auch, individuelle Fragen zu stellen und sich persönlich beraten zu lassen. Dazu finden Sie in jedem Buch ausfĂŒhrliche ErlĂ€uterungen und Anwendungsbeispiele, die Ihnen das erfolgreiche Benutzen der fĂŒr BuchkĂ€ufer kostenlosen Beratung erleichtern. Sie können darĂŒber hinaus eKurse herunterladen, mit Workbooks arbeiten oder sich mit einer aktiven Community austauschen. So erhalten Sie wertvolle Ressourcen, die Ihr Wissen steigern, die KreativitĂ€t anregen, Ihre persönlichen wie beruflichen Ziele erreichbar und Erfolge erlebbar machen. Und mehr noch: Wir möchten Ihnen die Gelegenheit bieten, Ihre Reise zu persönlichem Wachstum und Erfolg noch unvergesslicher zu machen. Denn wir wissen, dass wahre VerĂ€nderung nicht nur im Kopf stattfindet, sondern vor allem durch persönliches Erleben und Anwenden. Deshalb haben wir passend zu jedem Buch fĂŒr Sie besondere Erfolgs-Erlebnisse kreiert. Dabei gehen Fachwissen und technische Innovation Hand in Hand, denn wir nehmen die Verantwortung, fundierte und gut recherchierte Inhalte zu liefern sowie das Vertrauen, das Sie in uns setzen, sehr ernst. Daher sind alle Texte von Experten Ihres Fachs geschrieben. lediglich zur besseren Auffindbarkeit von Informationen auf greifen wir auf KI-gestĂŒtzte Datenanalyse zurĂŒck, die Sie bei Ihrer Suche nach Wissen unterstĂŒtzt. Verlegerin und Herausgeberin Simone Janson ist zudem Bestseller-Autorin sowie eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index, außerdem war sie Kolumnistin und Autorin renommierter Medien wie WELT, Wirtschaftswoche oder ZEIT - mehr zu ihr u.a. in Wikipedia.

HĂ€ufig gestellte Fragen

Wie kann ich mein Abo kĂŒndigen?
Gehe einfach zum Kontobereich in den Einstellungen und klicke auf „Abo kĂŒndigen“ – ganz einfach. Nachdem du gekĂŒndigt hast, bleibt deine Mitgliedschaft fĂŒr den verbleibenden Abozeitraum, den du bereits bezahlt hast, aktiv. Mehr Informationen hier.
(Wie) Kann ich BĂŒcher herunterladen?
Derzeit stehen all unsere auf MobilgerĂ€te reagierenden ePub-BĂŒcher zum Download ĂŒber die App zur VerfĂŒgung. Die meisten unserer PDFs stehen ebenfalls zum Download bereit; wir arbeiten daran, auch die ĂŒbrigen PDFs zum Download anzubieten, bei denen dies aktuell noch nicht möglich ist. Weitere Informationen hier.
Welcher Unterschied besteht bei den Preisen zwischen den AboplÀnen?
Mit beiden AboplÀnen erhÀltst du vollen Zugang zur Bibliothek und allen Funktionen von Perlego. Die einzigen Unterschiede bestehen im Preis und dem Abozeitraum: Mit dem Jahresabo sparst du auf 12 Monate gerechnet im Vergleich zum Monatsabo rund 30 %.
Was ist Perlego?
Wir sind ein Online-Abodienst fĂŒr LehrbĂŒcher, bei dem du fĂŒr weniger als den Preis eines einzelnen Buches pro Monat Zugang zu einer ganzen Online-Bibliothek erhĂ€ltst. Mit ĂŒber 1 Million BĂŒchern zu ĂŒber 1.000 verschiedenen Themen haben wir bestimmt alles, was du brauchst! Weitere Informationen hier.
UnterstĂŒtzt Perlego Text-zu-Sprache?
Achte auf das Symbol zum Vorlesen in deinem nÀchsten Buch, um zu sehen, ob du es dir auch anhören kannst. Bei diesem Tool wird dir Text laut vorgelesen, wobei der Text beim Vorlesen auch grafisch hervorgehoben wird. Du kannst das Vorlesen jederzeit anhalten, beschleunigen und verlangsamen. Weitere Informationen hier.
Ist Finanzen fest im Griff als Online-PDF/ePub verfĂŒgbar?
Ja, du hast Zugang zu Finanzen fest im Griff von Simone Janson, Simone Janson im PDF- und/oder ePub-Format sowie zu anderen beliebten BĂŒchern aus Betriebswirtschaft & Betriebliches Rechnungswesen. Aus unserem Katalog stehen dir ĂŒber 1 Million BĂŒcher zur VerfĂŒgung.

Geld verdienen mit Aktien: Grundlegendes zur Wertpapier-Strategie
// Von Max Otte


Sie können mit Aktien Geld verdienen. Viel Geld. Wahrscheinlich mehr, als Sie denken. Aber auch anders, als Sie denken. Einige Grundlagen.

Die Rente ist nicht sicher!

Die staatliche Altersvorsorge wird zunehmend ausgehöhlt. Auch der Wert des Geldes – und damit der Wert von Lebens versicherungen, Sparguthaben und Rentenforderungen – ist gefĂ€hrdet. Die massive Geldschöpfung der Notenbanken nach der Finanzkrise hat eine Geldschwemme geschaffen, die zunehmend Inflationsdruck erzeugt. Seitdem die Bundesbank gegen den Willen ihres damaligen PrĂ€sidenten Axel Weber gezwungen wurde, Staatsanleihen der verschuldeten SĂŒdlĂ€nder zu kaufen, ist sie nicht mehr unabhĂ€ngig und kann ihrer eigentlichen Aufgabe, nĂ€mlich den Geldwert zu sichern, nicht mehr nachkommen. Damit werden Kontoguthaben, Lebensversicherungen und RentenansprĂŒche ĂŒber kurz oder lang nicht mehr das wert sein, was einmal versprochen wurde.
Je 30.000 Euro fortlaufender privater Rente im Jahr benötigen Sie ungefĂ€hr eine Million Euro Vermögen, wenn Sie Ihren Kapitalstock nicht antasten wollen. Ich zeige Ihnen, wie Sie ihre Finanz und Sparziele erreichen und mit durchschnittlich 10 % Rendite alle sieben Jahre Ihr Kapital verdoppeln können. Das Gute daran: Mein System ist ziemlich einfach. Und: Mein System ist logisch aufgebaut. Mit Disziplin können Sie es erlernen und meine Methoden selber anwenden. Das ist nicht fĂŒr jeden etwas, denn es gilt, die Stimmungsschwankungen an den Börsen eiskalt auszusitzen und zu nutzen. Aber auch, wenn Sie in einen Aktienfonds investieren wollen, ist es wichtig, die richtigen Prinzipien der Geldanlage zu kennen, um den richtigen Fonds auszuwĂ€hlen.

Hohe Renditen erhalten Sie nur durch Produktivvermögen

Renditen von 8 bis 10 % pro Jahr können Sie aber nur mit Sachwerten erzielen, mit Produktivvermögen, mit dem Sie am Wachstum der Wirtschaft teilhaben. Geldforderungen – seien es Anleihen, Termingelder oder Lebensversicherungen – werden nicht annĂ€hernd diese Renditen erbringen. Aktien sind Produktivvermögen. Sie verbriefen ein Eigentum an einem Unternehmen und dessen ErtrĂ€gen. Die großen Vermögen wurden in Deutschland vor allem von Unternehmensanteilen, Aktien und Landbesitz ĂŒber den Zweiten Weltkrieg gerettet und sind oftmals noch heute intakt, so zum Beispiel das Vermögen der Familie Quandt (BMW, Altana), der Haniels (Celesio, vormals Gehe, Metro, Takkt), der Henkels oder der Erben von Fresenius, Wella, Tchibo, Kaiser’s. Da kann es nicht so verkehrt sein, wenn Sie sich in dasselbe Boot setzen.
Wie sicher eine Aktie langfristig ist, hĂ€ngt von der Sicherheit des Unternehmens ab. Deswegen gleich zu Anfang ein wichtiger Rat: Setzen Sie auf bewĂ€hrte Unternehmen wie die oben genannten, nicht auf aktuell schlagzeilentrĂ€chtige Ideen wie zum Beispiel „Rohstoffe“, „China“ oder „Erneuerbare Energien“. Solche Branchen sind meistens heiß gelaufen. Die Finanzbranche hat ein Interesse daran, dass solche Hypes, also Phasen der Euphorie, entstehen. Privatanleger verlieren hier in der Summe meistens Geld.

Kein Geld verlieren

Die Börsenregel Nummer eins lautet daher: „Kein Geld verlieren.“ Auf lange Sicht kein Geld zu verlieren schaffen Sie mit bewĂ€hrten Investments wie zum Beispiel CocaCola, Beiersdorf, Henkel, BMW oder Daimler. Hinter diesen Unternehmen stehen Firmengeschichten, die viele Jahrzehnte und manchmal deutlich mehr als ein Jahrhundert in die Vergangenheit reichen. Dort arbeiten jeweils zehntausende Menschen fĂŒr Sie, den AktionĂ€r. Aber Geld verdienen ist noch etwas anderes. Denn auch mit all diesen Unternehmen hĂ€tten Sie im Laufe der 2000er Jahre kein oder kaum Geld verdient. Es kommt also durchaus darauf an, wann Sie solche sicheren Unternehmen kaufen und wann Sie diese gegebenenfalls wieder verkaufen.
Wenn es darum geht, langfristig ein Vermögen aufzubauen, sind Aktien ganz vorne mit dabei. NatĂŒrlich geschieht dies nicht von alleine, sondern verlangt von Ihnen vor allem eins: Geduld – denn Ihr stĂ€rkster VerbĂŒndeter bei der Kapitalanlage ist die Zeit. Doch darĂŒber hinaus gibt es ein paar hilfreiche Tricks, mit denen Sie langfristig erfolgreich an den Börsen investieren können. Lassen Sie sich ĂŒberraschen, wie Sie schon mit kleinen, aber regelmĂ€ĂŸigen GeldbetrĂ€gen in einem Sparplan Ihr Kapital enorm vermehren können. Nutzen Sie den ZinseszinsEffekt, der in diesem Kapital genauso erklĂ€rt wird wie der sogenannte CostAverageEffekt, mit dem Sie beim Anlegen automatisch den Erfolg Ihrer Investments vergrĂ¶ĂŸern können. Ein Überblick ĂŒber die verschiedenen Anlageklassen zeigt Ihnen, mit welchen Renditen Sie im Schnitt rechnen dĂŒrfen und welche Vor und Nachteile diese Klassen haben.

Sie können mit Aktien Geld verdienen – viel Geld!

Seit langem beschĂ€ftige ich mich mit der Aktienanlage – in den 1980er Jahren spielerisch und nicht immer sehr erfolgreich als Student, dann als Doktorand und junger Unternehmensberater eher nicht und ab Mitte der 1990er Jahre zunehmend professionell. Es hat ein Jahrzehnt gedauert, bis mein System wirklich zu mir passte und ausgereift war. Diesen Weg will ich Ihnen verkĂŒrzen. Ganz ersparen kann ich ihn Ihnen aber nicht. Der große AndrĂ© Kostolany sprach davon, dass das an der Börse verdiente Geld nichts anderes als Schmerzensgeld sei: „Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld.“
Nicht alle von Ihnen werden es schaffen, das System anzuwenden und dabei durchzuhalten. Es gibt Menschen, die nicht dazu geboren sind, an den KapitalmĂ€rkten zu investieren. Manchen fehlen die geistigen, manchen die charakterlichen Voraussetzungen. Etwas Grips, Bildung und Interesse an Wirtschaft (wenn auch weniger, als Sie vielleicht meinen), Fleiß und vor allem Gelassenheit, Selbstvertrauen und Ruhe sind notwendig. Aber wenn Sie diese Voraussetzungen mitbringen, gibt es keinen Grund, warum Sie sich bei sehr begrenztem Arbeitsaufwand mit langfristig weniger als 8 bis 10 % zufrieden geben sollten.

Vermögenszuwachs durch Aktienanlagen: Um was es geht

Ich gebe zu, dass ich Aktienfan bin. Der Großteil meines Kapitals ist in Aktien angelegt. Aktien guter Unternehmen sind Produktiv und Sachvermögen mit Inflationsschutz. Sie können selbst ĂŒberprĂŒfen, ob meine Methode erfolgreich ist oder nicht – und zwar anhand eines Fonds, der nach meiner Methode gemanagt wird.
Der PI Global Value (WKN: A0NE9G) investiert nur dann in Anleihen oder Termingelder, wenn keine geeigneten Aktien mehr vorhanden sind. Der Fonds ist also ein globaler Mischfonds mit den Schwerpunkten Deutschland, Österreich, Schweiz, Europa und Nordamerika, mit einer Tendenz zu Aktien. Seit seiner Auflegung am 15. MĂ€rz 2008 bis zum 2. April 2012 hat der PI Global Value Fund fast ausschließlich mit Aktien 51 % Rendite erzielt. Das sind trotz der grĂ¶ĂŸten Finanzkrise seit 1929 und der Reaktorkatastrophe in Japan pro Jahr 10,8 %. Der DAX legte im selben Zeitraum ĂŒbrigens um 8,7 % zu – auch das entspricht trotz der Finanzkrise einer jĂ€hrlichen Rendite von 2,2 %. Auch mit Aktien hĂ€tten Sie also locker das Festgeld geschlagen, wenn die Achterbahnfahrt Ihnen auch viele Nerven abverlangt hĂ€tte.
Der PI Global Value Fund ist mittlerweile bei etlichen deutschen Banken zu erwerben. Er verfolgt die Grundphilosophie des ValueInvesting (wertorientiertes Anlegen): Zur Bewertung der Aktien wird eine grĂŒndliche Fundamentalanalyse vollzogen und somit ĂŒberprĂŒft, ob das analysierte Unternehmen an der Börse unter bzw. ĂŒberbewertet ist. Nach diesen Prinzipien handelt auch Warren Buffett, der drittreichste Mensch der Welt, welcher es seit Auferlegung seines Fonds auf eine durchschnittliche Rendite von ĂŒber 22 % jĂ€hrlich gebracht hat.

Aktien kaufen, einschlafen?

In unserem Wachstumsportfolio haben wir mit nachvollziehbaren und transparenten Strategien seit 2002 eine Rendite von 202 % erzielt, das sind 13,1 % pro Jahr. Im selben Zeitraum erzielte der DAX eine Rendite von 90,7 %, das sind 7,4 % pro Jahr. Auch in turbulenten Zeiten sind also gute Renditen an der Börse möglich.
Die Börsenlegende AndrĂ© Kostolany riet dazu, Standardwerte zu kaufen, in die Apotheke zu gehen, Schlafpillen zu holen und nach fĂŒnf, sechs Jahren Tiefschlaf aufzuwachen und sich an einem hĂŒbschen Gewinn zu freuen. Ihm ging es dabei um einen psychologischen Ratschlag sich selbst so vor falschem Verhalten zu schĂŒtzen. Es ist insofern nicht als eine simple Buy and HoldStrategie zu verstehen. Letztlich ist das auch gar nicht so schlecht. Selbst wenn Sie nur diese „Schlaftablettenstrategie“ anwenden, können Sie zu beeindruckenden Erfolgen gelangen. Der DAX hat von 1948 bis 2010 eine durchschnittliche Rendite von 11,6 % erzielt. Der Euro Stoxx50 hat im Zeitraum von 1987 bis 2010 eine durchschnittliche Rendite von 9,2 % erreicht – trotz Finanzkrise! Sie können also mit normalen Aktien langfristig Renditen von 8 bis 10 % erzielen, wenn Sie einfach Standard titel kaufen und liegen lassen. Bei Aktienfonds wird es leider etwas weniger sein, weil es die meisten Fondsmanager langfristig nicht schaffen, besser zu sein als der jeweilige Vergleichsindex. Hierzu spĂ€ter mehr.

So verdoppeln Sie Ihr Vermögen

Mit normal erreichbaren Aktienrenditen von 8 bis 10 % Wertzuwachs pro Jahr verdoppeln Sie alle sieben bis neun Jahre Ihr Vermögen. Auch bei BerĂŒcksichtigung der Inflation bleiben sehr ordentliche Renditen ĂŒbrig: Jeremy Siegel von der University of Pennsylvania hat die Aktienrenditen der vergangenen zwei Jahrhunderte untersucht und kam real – also nach Abzug der Inflation – auf 6,6 bis 7 %. Vor Inflation wĂ€ren es ca. 10 % gewesen.
Heutzutage kann man sich FondssparplĂ€ne bequem bei vielen OnlineBanken einrichten. Teilweise sind schon BetrĂ€ge ab 25 Euro monatlich möglich, die man problemlos und ohne großen Aufwand in Fonds sparen kann. Es ist kein Geheimrezept, aber es gehören Disziplin, Fleiß und die erforderlichen Charakter eigenschaften dazu. Ich hoffe, dass Sie sich trauen werden, direkt in einige Aktien zu investieren. Falls Sie sich aber aus irgendeinem Grunde dagegen entscheiden, können Sie ĂŒber einen Aktienfondssparplan in einen gut gefĂŒhrten, wertorientierten Aktienfonds investieren.

RegelmĂ€ĂŸig investieren mit Fondssparplan

Mit einem Aktienfondssparplan investieren Sie regelmĂ€ĂŸig, also etwa jeden Monat oder einmal im Quartal, eine gleich hohe Summe in einen Aktienfonds. Die meisten Banken und Investmentgesellschaften bieten SparplĂ€ne ab einem monatlichen Betrag von 50 Euro an. Das Geld fließt in einen Fonds, und Sie erhalten entsprechend dem aktuellen Fondskurs einen oder mehrere Anteile fĂŒr ihre regelmĂ€ĂŸige Investition. Ein Aktienfonds beinhaltet mehrere Aktien. Diese werden von einem Fondsmanager zusammengestellt. Der Fondsmanager analysiert Aktien und kauft bzw. verkauft diese aufgrund seiner Analysen, Vorstellungen und Bewertungen; er ist flexibel im Umschichten seines Aktienportefeuilles. Der Fonds kann nach verschiedenen „Philosophien“ und Ausrichtungen des Managers zusammengestellt sein. Ziel des Fondsmanagers ist es, den Wert des Fonds zu steigern, indem er Aktien auswĂ€hlt, die potenziell im Kurs steigen. Gelingt das, steigt auch der Wert der Fondsanteile, die Sie ĂŒber den Sparplan regelmĂ€ĂŸig erwerben.
In den ersten Jahren seit Auflegung des PI Global Value Fund waren viele Anleger vor allem in Deutschland mit der Schwierigkeit konfrontiert, den Fonds bei Banken ins Depot zu bekommen. HĂ€ufig beantworteten BankhĂ€user entsprechende Kundenanfragen mit einem KopfschĂŒtteln und der BegrĂŒndung: „Tut uns leid, der Fonds hat keine Vertriebszulassung in Deutschland.“

In Fonds investieren

Seit mit Erlangung der Vertriebszulassung in Deutschland, Österreich und der Schweiz dieses Argument weggefallen ist, hat sich sehr viel in Bezug auf die VerfĂŒgbarkeit des PI Global Value Fund getan. Der Fonds kann bei den meisten Banken in Deutschland mittlerweile problemlos gezeichnet werden, auch die Direktbanken haben mittlerweile krĂ€ftig nachgezogen und ermöglichen ein Investieren in den Fonds schon fĂŒr sehr kleine Vermögen.
So bietet die INGDiBa die Möglichkeit einer Einmalanlage schon ab einem Volumen von 1.000 Euro an, bei Comdirect ist dies sogar schon ab einer Summe von 500 Euro möglich. Cortal Consors geht noch einen Schritt weiter und ermöglicht ihren Depotkunden die Einrichtung eines Spar planes schon fĂŒr einen Betrag ab 25 Euro monatlich. Die genauen Einstellungen dieses Sparplanes gestalten sich sehr flexibel. So ist nicht nur der zu besparende Betrag ab der sehr geringen Mindesthöhe frei wĂ€hlbar, auch eine quartalsweise oder halbjĂ€hrliche AusfĂŒhrung ist möglich.
Das auf den Vergleich von Direktbanken spezialisierte Internetportal Optimal Banking (www.optimalbanking.de) hat hier gleich alle drei Banken unter die Lupe genommen und sehr detaillierte sowie unterstĂŒtzt durch Schaubilder gut nachvollziehbare Anleitungen zum Einrichten der Einmalanlagen bei Comdirect und der Einrichtung des Sparplanes bei Cortal Consors zur VerfĂŒgung gestellt.

Planvoll reich werden: Mit kleinen BetrÀgen ein Vermögen aufbauen

Anhand von zwei Beispielen möchte ich Ihnen einmal konkret aufzeigen, welche Kapitalgenerierung mit relativ kleinen monatlichen SparbetrĂ€gen im Laufe der Jahre möglich ist. FĂŒr fast jedermann – sofern er sich diszipliniert bei seinen Ausgaben verhĂ€lt – dĂŒrfte es möglich sein, pro Monat 50 oder 100 Euro fĂŒr den Vermögensaufbau zurĂŒckzulegen. In unserem ersten Beispiel gehen wir von einem 50EuroSparplan und Renditeannahmen von 10 bzw. 13 % aus, was der von unseren Fonds ĂŒber die letzten drei Jahre seit seiner Neuauflage erreichten Rendite entspricht.
Laufzeit (Jahre) 10 % 13 %
5 3.861 € 4.161 €
10 10.080 € 11.830 €
15 20.096 € 25.958 €
20 36.226 € 51.988 €
25 62.204 € 99.946 €
30 104.042 € 188.307 €
40 279.939 € 651.051 €
Diese Tabelle zeigt die Entwicklung des Vermögens bei 50EuroSparplan im Monat mit dem PI Global Value Fund ĂŒber die Jahre der Laufzeit mit einer angenommenen Rendite von 10 % bzw. 13 %.
In diesem Beispiel zeigt sich, welcher Vermögenszuwachs bereits mit kleinen BetrĂ€gen, die monatlich auf die hohe Kante gelegt werden, möglich ist. Deutlich macht sich der ZinseszinsEffekt bemerkbar: Nach 40 Jahren Laufzeit wĂŒrde sich mit 13 % durchschnittlicher Rendite und einer Einzahlung von insgesamt 24.000 Euro am Ende ein Vermögen von ĂŒber einer halben Million Euro angesammelt haben. Bei 10 % Rendite und einer Laufzeit von 40 Jahren wĂ€ren es immerhin noch knapp 280.000 Euro, was fĂŒr ein ansehnliches Einfamilienhaus eine solide Ausgangsbasis darstellen wĂŒrde.
Laufzeit (Jahre) 10 % 13 %
5 7.722 € 8.323 €
10 20.160 € 23.660 €
15 40.192 € 51.916 €
20 72.452 € 103.976 €
25 124.409 € 199.893 €
30 208.084 € 376.614 €
40 559.879 € 1.302.103 €
Diese Tabelle zeigt die Entwicklung des Vermögens bei 100EuroSparplan im Monat mit dem PI Global Value Fund ĂŒber die Jahre der Laufzeit mit einer angenommenen Rendite von 10 % bzw. 13 %.
Bei einer monatlichen Sparleistung von 100 Euro und einer angenommenen Rendite von 13 % sowie 40jÀhriger Laufzeit kommen Sie auf ein Gesamtvermögen von sagenhaften 1,3 Millionen Euro. Doch klingen 13 % Rendite nicht reichlich utopisch? Dem muss ich nochmals entgegenhalten, dass der PI Global Value Funds zum Beispiel zwischen seiner Auflage am 15. MÀrz 2008 und dem 15. MÀrz 2011 trotz Finanzkrise eine Rendite von 13,7 % erzielt hat.

Der ZinseszinsEffekt als Renditetreiber

Der Tabelle können Sie entnehmen, in welchen Schritten sich dieses Vermögen von 1,3 Millionen Euro ĂŒber die Jahre angesammelt hat. Dennoch ist es schon fast unglaublich, dass man aus 100 Euro monatlicher Sparrate ein so großes Kapital aufbauen kann. Das dahintersteckende Geheimnis war aber schon im alten Indien bekannt. Der Legende nach herrschte dort im 3. oder 4. Jahrhundert ein König namens Shihram, der durch HĂ€rte
Planvoll reich werden – mit kleinen BetrĂ€gen ein Vermögen aufbauen und Vetternwirtschaft Not und Elend ĂŒber sein Land brachte (Sie sehen, es hat sich in den vergangenen Jahrhunderten wenig geĂ€ndert). Um den arroganten Shihram zum Nachdenken anzuregen, allerdings ohne sich dessen Zorn zuzuziehen, soll der Gelehrte Sissa ibn Dahir eine frĂŒhe Form des Schachspiels erfunden haben: Schließlich kann dort der König allein, also ohne die anderen Figuren, gegen seine Feinde nichts ausrichten und ist zur Niederlage verdammt.

Weisheit kann man nicht kaufen

Also schenkte Sissa seinem Herrscher das von ihm erfundene Spiel mit der BegrĂŒndung, damit könne der König seine Langeweile bekĂ€mpfen, hoffte aber gleichzeitig, dass der Beschenkte beim Spiel erkennen möge, wie wichtig in einem Staat auch die Untertanen sind. Die Legende berichtet, Shihram sei von dem Schachspiel so begeistert gewesen, dass er den Befehl gab, es in seinem Reich verbreiten zu lassen. Der Gelehrte hatte also sein Ziel erreicht, denn der König erka...

Inhaltsverzeichnis

  1. Impressum
  2. Einleitung: So unterstĂŒtzt Sie dieses Buch
  3. Soziale Kontakte pflegen, dennoch Geld sparen: Mit PrioritÀten & Eigeninitative // Von Simone Janson
  4. Finanzplanung und Vermögensaufbau fĂŒr Einsteiger: 25 Tipps fĂŒr Investment und Kapitalmarkt // Von Holger Jungclaus
  5. Immobilienrente als Altersvorsorge: Voraussetzungen und Steuern // Von Reinhard Schinkel
  6. Finanzen und Devisenhandelsstrategien: 5 Tipps zur Geldanlage // Von Sina Lehmann
  7. Geld Freiheit Rentenfinanzierung: Altersvorsorge wie in Florida? // Von Bodo SchÀfer
  8. 3 Riskante Investment-Formen: Achtung Geldverlust! // Von Judith Engst, Rolf Morrien
  9. Gold kaufen: 5 Tipps fĂŒr das Edelmetall-Investment // Von Horst Biallo
  10. Finanzielle Freiheit und UnabhÀngigkeit: Weniger arbeiten, mehr Traumjob? // Von Simone Janson
  11. Geld verdienen mit Aktien: Grundlegendes zur Wertpapier-Strategie // Von Max Otte
  12. Mehr Geld durch Sparen: Finanzieller Minimalismus und Shoppen // Von Simone Janson
  13. Geld investieren und vermehren: Was machen Reiche besser? // Von Robert T. Kiyosaki
  14. Geld ist Einstellungssache: Konzentriere dich auf deinen Traum! // Von Ilja Grzeskowitz
  15. Schlusswort
  16. Autoren-Übersicht
  17. Über den Verlag Best of HR - Berufebilder.de¼
  18. Hinweise zur Übersetzung